Nostalgisches

0001_cut.jpg

Hotelprospekt 1905 

Hotelprospekt 1905 Rückseite Martin Arnold  Webdesign: picaloo.ch
Hotelprospekt 1905 Vorderseite Martin Arnold   Webdesign: picaloo.ch

Original-Kopie des Hotelprospekts.

Dieser wurde von der Buchdruckerei M. Gisler, Altdorf um 1905 erstellt. Der auf der Vorder- und Rückseite

bedruckte, 6-teilige farbige Falt-Prospekt von 20,5 x 10,5 cm hat mir Peter E. Obergfell aus Thalwil zur Verfügung gestellt.

0001_cut.jpg

Hotelprospekt 1923 

Prospekt Hotel Klausen-Passhöhe 1923    Webdesign: picaloo.ch
Prospekt Hotel Klausen-Passhöhe 1923     Webdesign: picaloo.ch

Original-Kopie des Hotelprospekts.

In Deutsch, Französisch und Englisch wird das Hotel angepriesen.

Er entstand um 1923 und wurde vermutlich in Glarus von J. Spälti & Cie hergestellt. Der auf der Vorder- und Rückseite bedruckte, 4-teilige schwarz-weisse Falt-Prospekt von 14 x 10 cm hat mir Peter E. Obergfell aus Thalwil zur Verfügung gestellt.

Urnerboden um 1900

Die durchgehend befahrbare Klausenstrasse von Altdorf bis Linthal wurde 1899 fertig gestellt. Im Juni 1900 wurde sie offiziell eröffnet und feierlich eingeweiht.
           In den ersten Jahren durfte die Strasse nur mit Postkutschen und Fuhrwerken befahren werden. Erst durch den Landsgemeindebeschluss von 1917 wurde das Befahren von Strassen im Kanton Uri mit Motorfahrzeugen möglich. Davon profitierte auch der motorisierte Verkehr am Klausenpass.
Bereits 1897 eröffnete die Familie Alexander Muheim-Furrer das Hotel Wilhelm Tell & Post
auf dem Urnerboden (siehe Bildmitte rechts aussen). 
Ab 1929 wurde die staubreiche Strasse während 6 Jahren durch Schottertränkung staubfrei gemacht. Von 1947 bis 1960 wurde die Strasse etappenweise durchgehend asphaltiert.
Zugleich baute man verschiedene Streckenteile aus.

Mit meinen Eltern verbrachte ich in den Sommermonaten meine ersten Lebensjahre,
bis ich zur Schule musste, in einem einfachen Häuschen mit angebautem Ziegenstall in der Riedrüti. Später wohnten wir bei den Hinterhütten. Dort verbrachte ich während den langen Schulferien herrliche Zeiten mit meinen beiden Brüdern und den Eltern.

Urnerboden Riedrüti um 1910 Michael Aschwanden Martin arnold Erinnerungen

Urnerboden; Riedrüti um 1900. Foto: Michael Aschwanden / Staatsarchiv Uri.

Alpfahrt am Klausen 2021 

Jedes Jahr zieht die Familie von Klaus Kempf von ihrem Heimwesen «Fritter», oberhalb Unterschächen gelegen, etwa Mitte Juni mit dem Vieh in den Unterstafel auf den Urnerboden, Im Alpweiler «Argseeli» bleiben sie etwa 4 Wochen, bevor sie in den Oberstafel «Oberalp», oberhalb «Aesch» gelegen, umziehen. Nach ungefähr 7 Wochen «fahren» sie dann mit der ganzen Viehhabe zurück in den Unterstafel. Dort bleiben sie noch etwa 3 Wochen, bevor sie Ende September in ihr Heimwesen «Fritter» zurückkehren.
Am 29. September, am St. Michaels-Tag, muss die Alpweide Unterstafel geräumt sein.
Die Alpzeit im Unter- und Oberstafel beträgt in der Regel 100 Tage.
Diese vier «Zügleten» sind für die Älplerfamilien seit Jahren eine Selbstverständlichkeit.

0001_cut.jpg

Klausenrennen 1923 – und heute?

1963 erschien dieser Film vom Zürcher Filmproduzenten Walter Kägi in der Schweizer Filmwochenschau.
Am Rennen nahmen 90 Rennwagen teil und ca. 3000 Autos mit Besuchern befuhren den Klausen. Über 30 000 Zuschauer waren anwesend.
Der Strassenzoll betrug im Kanton Uri 10 Franken und im Kanton Glarus 4 pro Auto.
In diesem historischen Dokument hat Walter Kägi den Verkehr der 70er Jahre mit der damaligen Rennsituation verglichen.

 

Diavolo Motor Classic präsentiert:

rennen.png
strewifen.jpg

In Gedenken an das am 27. August 1922 erstmals gestartete Klausenrennen organisiert der Verein Diavolo Motor Classic am 6. August 2022 ein Memorial zum 100-Jahr-Jubiläum dieser legendären Veranstaltung.

 

Kern des Events ist jedoch nicht ein Rennen sondern eine nationale Oldtimerausstellung auf dem Urnerboden sowie Showfahrten zum Zielhaus am Klausenpass.

Mythos Klausen
Race to the clouds

1972 erschien das Buch Kompressoren am Berg: Geschichte der Internationalen Klausenrennen  von Bernhard Brägger. Dieser Erfolgstitel erschien 1989 in 3. Auflage.
Das Buch ist seit einiger Zeit vergriffen.

Klausenrennen  1925 5l Delage in der Vorfrutt Martin arnold Erinnerungen

Am 4. Klausenrennen 1926: Der 5-Liter Delage Rennwagen des Grand-Prix-Fahrers Divo in der Vorfrutt.
Quelle: Buch Kompressoren am Berg, 1972.

2002 veröffentlichte dieser Autor als Kenner der Automobilszene das neue Buch
Mythos Klausen Race tot he Clouds (ISBN 3-85546-129-5).
In diesem grossartigen Bildband wird einmaliges und teilweise noch unveröffentlichtes Fotomaterial gezeigt. Das Buch ruft die zehn Rennen, die von 1922 bis 1934 stattfanden in Erinnerung. Mit einzigartigen historischen Fotos und Anekdoten über Fahrer und ihre Schicksale werden die herausragenden sportlichen Leistungen der damaligen Rennfahrer und
ihrer Fahrzeuge lebendig beschrieben und aufgezeigt.

In Gedenken an das am 27. August 1922 erstmals gestartete Klausenrennen organisiert der
Verein Diavolo Motor Classic am 6. August 2022 ein Memorial zum 100-Jahr-Jubiläum dieser legendären Veranstaltung (siehe mehr dazu unter MEMORIAL KLAUSENRENNEN).
Dieser Event ist jedoch nicht ein Rennen sondern eine nationale Oldtimerausstellung auf dem Urnerboden mit Showfahrten zum Zielhaus am Klausenpass.

Auf Grund dieses aktuellen Anlasses wird das Buch von Bernhard Brägger
Mythos Klausen Race to the Clouds
während der Öffnungszeit 2022 im Hotel Klausenpass zum Preis von CHF 59.00 angeboten.
Während dem Memorial am 6. August ist das Buch auch im Hotel und auf
der Passhöhe im Zelt beim Alpenkiosk erhältlich.

Mythos Klausen Martin arnold Erinnerungen

Im Buch sind auch die internationalen Klausenrennen-Memorials von 1993 und 1998 mit Farbfotos dokumentiert. Ranglisten von allen zehn Klausenrennen sind am Ende des Buchs aufgeführt.

In der allgemeinen Automobilzeitung von 1921 wurde das Auto als «vollkommen» gerühmt.
Es war zu lesen:
Das Auto ist jetzt vollkommen … es bedarf keiner Verbesserung mehr.

Maturaarbeit 2021   Elena Baumann

Zum Matura-Abschluss hat Elena Baumann aus Bürglen Uri eine eindrückliche Arbeit verfasst.

Geschichte über dem Nebelmeer

Das Hotel Klausenpass im Laufe der Zeit 1900 bis 2021

Diese Arbeit umfasst auch eine bebilderte Tourismusbroschüre.
 

Da Elena mein Buch «Erinnerungen an das HOTEL KLAUSEN-PASSHÖHE» kannte,

gelangte sie an mich und hat mich um Informationen gebeten.

Es freut mich, dass ich sie unterstützen konnte und ihre

Arbeit hier zeigen darf.
 

Am 17. November 2021 hat Elena Baumann ihre Arbeit

an der Kantonalen Mittelschule Uri in Altdorf präsentiert.

Tourismusbroschüre